Bayernlied.

  • Sind wir vereint zur guten Stunde
  • Im engen, trauten Freundeskreis,
  • So dringt aus uns'rer aller Munde
  • Das Lied dem Fußballsport zum Preis;
  • Denn wir sind hier als treue Sportgenossen,
  • Als Bayernmannschaft steh'n wir siegreich da,
  • Z u ihr wir halten unverdrossen,
  • Drum schall es laut: Hipp, hipp, hurra!
  • Wem wollen wir den ersten Gruß nun weihen?
  • Dem Sport, der uns zusammenhält.
  • Im frohen Fußballspiel im Freien,
  • In frischer Luft, auf grünem Feld
  • Da lasset uns die freie Zeit verbringen
  • Ihr Bayernbrüder jetzt und immerda.
  • Erhebt die Gläser, hoch soll's klingen
  • Dem Fußballsport: Hipp, hipp, hurra!
  • Der zweite Gruß, er soll ertönen
  • Für die, die unserm Sport sich weih'n,
  • Und pereat allen, die ihn höhnen,
  • Wir aber wollen treu ihm sein.
  • Als Fußballspieler lasset uns getreue
  • Zu Bayern halten, was auch sonst geschah,
  • Und unser Ruf erschalle stets aufs neue:
  • Der F.C. Bayern! Hipp, hipp, hurra!
  • Den letzten Gruß, ihn lasset erschallen,
  • Dem Klub zur Ehr', dem wir angehör'n,
  • Und das Bestreben von uns allen
  • Sei seinen Ruf stets zu vermehr'n.
  • Stolz laßt uns sein, wenn seine Fahnen wehen,
  • Das Rot und Weiß, das oft man siegreich sah;
  • Ruf daß sie ewiglich bestehen,
  • Stoßt freudig an: Hipp, hipp, hurra!

Sigl Hermann. Entst. 1907


Navigation

First PagePrevious PageBack to overviewNext PageLast Page