dem M.T.V.-Sportplatz in München durchgeführt, hatte 3500 Zuschauer angelockt und sah Nürnberg nach besseren Leistungen mit 0 : 3 erfolgreich. Dreher, Kienzler, Kirchgeorg und Lindner Schorschl kamen dann ins Feld, Gerlach wurde uns dagegen eine wertvolle Verstärkung. Die Frühjahrsverbandsspiele 1918 standen untereinem weniger glücklichen Stern. Eschenlohr, der damals bei uns Halbrechts spielte, wurde im ersten Treffen gegen Teutonia (0: 1) kampfunfähig, Finsterer mußte vom Spiel gegen Dachau (4 : 1) als kampfunfähig nach Hause geschafft werden, gegen M.T.V. (2 : 2) schied Gerlach wegen Knieverletzung aus, dann verloren wir Trautwein im Spiel gegen Pasing (6 : 0) ebenfalls durch Verletzung. MTV. wurde wohl Gruppenmeister, wir schlugen die M.T.V.ler aber im letzten Spiel einwandfrei mit 3 : 1.

Unser Hanns Braun.

In Freundschaftsspielen besiegten wir den Sportverein Augsburg mit 2 : 1, während uns die Spielvereinigung Fürth auf ihrem Platze mit 3 : 0 besiegte. Ostern hatten wir Union Stuttgart in München 2 : 1 geschlagen. Im Januar war die Fußballelf des Linienschiffes S. M. S. Prinzregent Luitpold unerwartet eingetroffen, sie wurde, wie an Pfingsten, wo sie wieder bei uns weilte, mit 2: 1 geschlagen.

Uni das gesellschaftliche Leben innerhalb der Abteilung wieder zu heben, wurde auch ein Vergnügungsausschuß gebildet, dem Schraut, Seemann, Welker und Pregler angehörten; alle 14 Tage folgten Unterhaltungsabende im „Roten Hahn„. Die Mit gli e der v er-sammlung am 1 6. Mär z 1918 stellte einen Mitgliederstand von


Navigation

First PagePrevious PageBack to overviewNext PageLast Page

  • 25_jahre_fc_bayern_muenchen_festschrift/seite_61.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/07/11 18:36
  • (Externe Bearbeitung)